Sieben Schritte für den persönlichen und beruflichen Erfolg

23 Aug
2010

Steht ihr euch selbst im Weg? Dr. Guido Quelle hat sieben Schritte für den persönlichen und beruflichen Erfolg entwickelt. Mit seinem Unternehmen, der Mandat Management Beratung GmbH, Dortmund, hat er mehr als 100 Unternehmen und Organisationen in über 300 Projekten dabei unterstützt, den Erfolg zu steigern und Wachstum voranzutreiben. Quelle: bdvb – aktuell 109, S.6-7

1. Fokus und Disziplin

Finde heraus, was wirklich wichtig ist und sei hartnäckig darin, die Ziele zu erreichen oder sogar zu übertreffen. Nimm dir immer nur eine Aufgabe zu einer Zeit vor.

2. Marketingkompetenz

Verstehe den Marketingprozess deines Unternehmens und nutze diesen auch für dich selber. Orientiert euch an den Nutzen, den du erbringst. Was genau istder Vorteil, den jemand erfährt, wenn er deine Leistungen kauft? Wer soll deine Leistungen heute und künftig kaufen? Auch hier gilt: Fokus statt Zerstreuung.

3. Verkaufskompetenz

Verstehe die Schrittfolge und die Gestalt des Verkaufsprozesses deines Unternehmens. Hier wird schließlich die Kern-Wertschöpfung erzeugt.  Wie verkaufen Sie? Wie möchten Ihre Kunden kaufen? Was sind die Kernargumente, die Leistungen und Produkte deines Unternehmens an die Zielgruppe zu bringen? Was kannst du dazu beitragen, noch mehr begeisterte Kunden zu erhalten?

4. Handeln

Bewege dich schnell und sei daruaf vorbereitet, notwendige Veränderunggen schnell vornehmen zu können. Handeln schützt uns davor, in die „Das hätte ich auch gekonnt“-Falle zu tappen. Das Mittel dagegen: sei einfacher schneller. Ein großes Hindernis, schneller zu werden, ist für viele Menschen die Angst vor dem Unperfekten. Perfektion gibt schließlich Sicherheit. Ist Perfektion nicht innovationsfeindlich? Erfolgreiche Menschen halten sich an das Pareto-Prinzip: in 20% der Zeit eines Tages habe ich 80% des Ergebnisses erzielt. Warum also die restlichen 80% des Tages für 20% des Ergebnisses verschwenden?

5. Zeitmanagement

Du kannst dir einen Euro zurückholen, aber eine verlorene Minute bekommst du nicht zurück. Der Zeit ist es völlig gleichgültig, was wir mit ihr machen. Es geht nicht um Zeitmanagement, sondern um Selbstmanagement. Es ist eine Frage der Verwendung dieser Zeit, eine Frage der persönlichen Prioritäten. Wir entscheiden Stunde um Stunde, wie wir unsere Zeit einsetzen. Gehen wir mit unserer Zeit also sorgsam um.

6. Innovation und Kreativität

Prozesse und Strukturen verganganen Erfolgs können zukünftigen Wachstum im Wege stehen. Wir nehmen oft fälschlich an, dass die Erfolge, die uns in die heutige position gebracht haben, uns auch in die Zukunft bringen werden. 80% von dem, was uns zu einem gewissen Erfolg gebracht hat, für die zukünftigen Erfordernisse nicht mehr hinreichend ist.

7. Selbstwertschätzung

Erlaub dir Erfolg und sei darauf vorbereitet. Verlass dich nicht auf externe Motivation. Das funktioniert nicht. Eher intrinsisch, indem du dir Ziele steckst und verfolgst. Sei dich im Klaren darüber, was du gut kannst und was (noch) nicht. Sprich gut zu dir, sorge dafür, dass deine innere Stimme nicht permanent mit dir schimpft, sondern hinreichend häufig lobt.

Leave a reply