Google Adwords: Google führt neue Markenrichtlinie in Europa ein

04 Aug
2010

Der Internetdienstleister Google will zum 14. September für Europa eine neue Markenrichtlinie einführen. Darin wird es Unternehmen erlaubt, geschützte Begriffe als Keywords zu verwenden, wenn sie bei Google in Europa Online-Anzeigen schalten, teilte Stefan Tweraser mit, Landesdirektor des Unternehmens für Deutschland. Quelle: Heise Online, Pressebox

Nach Googles bisherigen Maßgaben in Europa konnten Markeninhaber eine Beschwerde einreichen, um zu verhindern, dass bei der Eingabe ihrer eigenen Marke fremde Anzeigen geschaltet werden. Mit der neuen Markenrichtlinie passt der Internetdienstleister seine Vorgehensweise in Europa an die in den meisten anderen Ländern der Welt an.

Google reagiert damit auf eine Entscheidung des Europäischen Gerichthofs (EuGH) vom März zum Dienst Adwords. Der EuGH hatte bestätigt, dass es zulässig ist, wenn Anzeigenkunden auf Keywords bieten dürfen, die den Handelsmarken anderer Unternehmen entsprechen. Keywords lösen die Schaltung einer Anzeige aus, sobald ein Nutzer den Begriff in die Suchmaske bei Google eingibt.

Der EuGH bestand aber auch darauf, dass der Internetnutzer klar den Hersteller oder Anbieter der angepriesenen Ware beziehungsweise Dienstleistung erkennen können müsse. Google erläutert, es würden daher Anzeigen entfernt, die fälschlicherweise den Eindruck erwecken, zum Markeninhaber zu gehören oder geschützte Markenprodukte oder -Dienstleistungen zu verkaufen. Sollte also ein ein Markeninhaber meinen, dass ein anderes Unternehmen mit einer geschalteten Anzeige die Nutzer verwirrt, kann er sich bei Google beschweren.

Weitere Dokumente auf slideshare.

Weitere Artikel:
Tipps für Google Adwords Kampagnen
Barfuss Wasserski WM ist gestartet
adocom ist Fair Company Mitglied
Social Media: 8 Erfolgskriterien für das Facebook Page Marketing
Google Maps: SEO-Todsünden

1 comment

  1. Lars Heinemann | 4. August 2010 at 14:04

    Gute Entscheidung. Das vereinfacht das Bearbeiten der Google Adwords Kampagnen, welche ich zurzeit viele mache.

Leave a reply