Die perfekten Farben für Ihre Website

30 Nov
2016

„Am Anfang war das Licht. Und damit auch die Farbe.
Ohne Licht würden wir keine Farben wahrnehmen und ohne Farben wäre die Welt doch… farblos.
Wir orientieren uns anhand von Farben. Schon unsere Vorfahren in der freien Natur, wir heute in der modernen Großstadt (Ampeln, Schilder usw.).
Auch für Unternehmen, egal ob klein oder groß, ist Farbe ein wichtiges Mittel der Wiedererkennung.“

monitorDu willst deine Website neu gestalten? Oder hast vielleicht noch gar keine und planst eine? Dann ist die Frage nach der richtigen Farbwahl eine der Ersten und eine der Wichtigsten!

Farben haben eine besondere Wirkung, sie berühren die Sinne, bleiben im Gedächtnis und lösen Gefühle aus. Die Farbe ist oft entscheident, ob der Besucher ein potenzieller Kunde wird, oder ob er die Seite schnell wieder verlässt.

Ohne die richtige Farbe wäre manches moderne Unternehmen nicht so groß geworden sein. Stell dir z.B. Coca-Cola mit blauer Banderole auf den Flaschen vor.

Man muss immer bedenken: Nicht nur das Budget und der Verstand bestimmen den Kaufentscheid, auch das Auge kauft mit!

Die Farb-Psychologie

Die Psychologie der Farben ist auch für eine Website enorm wichtig, da sie eine bestimmte Funktion erfüllen soll. Mit den falschen Farben versehen, kann es sehr schnell sein, dass nicht der gewünschte Effekt erreicht wird. Schau dir folgendes Beispiel einmal an:

Wirkung von Farben Die unterschiedlichen Farbgebungen lösen unterschiedliche Emotionen in der Wahrnehmung aus. Allerdings ist die Farbwahrnehmung subjektiv. In der Farbgebung einer Webseite kann deshalb auch nicht jedes einzelne Individuum berücksichtigt werden. Für dich ist es nur wichtig deine Zielgruppe zu definieren und welche Farben deine Zielgruppe bevorzugt bzw anspricht.

FarbgefühleDanach bedienst du dich an den Instrumenten der klassischen Farbenlehre und der Farbpsychologie. Besonders große Unternehmen und Marken beachten diese Kriterien. Zum Beispiel sind Versicherungen meist Blau, da Blau Vertrauen vermittelt.

Was muss ich bei der Zielgruppenbestimmung beachten?

Besonders in den sozialen Netzwerken wie facebook, twitter, Instagramm usw kannst du zu den relevanten #Hashtags super Ergebnisse finden. Sobald du dann deine Zielgruppe kennst, solltest du einige kurze Fragen beantworten, um wirklich optimale Ergebnisse zu erzielen, um dein Unternehmen und um auch deine Produkte optimal im Netz zu präsentieren.
• Was genau ist mein Produkt oder meine Dienstleistung und wofür steht es/sie? • Welche Botschaft möchte ich vermitteln? • Was genau möchte ich erreichen? (z.B. Leads, Direktkäufe, Aufmerksamkeit) • Auf welchem Markt ist das Produkt oder die Dienstleistung bereits vertreten? • Müssen Logo und Broschüren eventuell auch angepasst werden?

Farben und ihre Bedeutung

Rot

Rot ist eine Signalfarbe. Sie signalisiert Achtung, Feuer, Gefahr. Rot erzeugt Aufmerksamkeit.
Was in Rot gestaltet ist, ist ein Hingucker.
Rote Elemente wollen auffallen.

Positive Assoziationen: 
stark, mutig, leidenschaftlich, dynamisch, aktiv, verführerisch, warm, vital

Negative Assoziationen:
gefährlich, aggressiv, dominant, arrogant, brutal, zornig, laut, aufregend

Bekannte Marken mit dieser Farbgebung:
Coca Cola, Kentucky Fried Chicken, Nintendo

Orange

Orange steht für Energie, Freude und Wärme.
Sie wirkt freundlich und mit ihr beworbene Produkte meistens eher günstiger (billiger).

Positive Assoziationen:
freundlich, warm, einladend, vital, jung, fröhlich

Negative Assoziationen:
billig, unseriös, aufdringlich, laut, unruhig

Bekannte Marken mit dieser Farbgebung:
Fanta, Nickelodeon, sixt

Gelb

Gelb wirkt heiter und fröhlich.

Positive Assoziationen:
freundlich, glücklich, optimistisch

Negative Assoziationen:
aufdringlich, giftig, feige, neidisch

Bekannte Marken mit dieser Farbgebung:
IKEA, Nikon, Shell, Schweppes

Grün

Grün wirkt lebendig und natürlich.
Natur-, Umwelt- und Gesundheitsthemen werden gerne mit grüner Farbgebung umgesetzt.

Positive Assoziationen:
natürlich, entspannend, ruhig, positiv, harmonisch, erholsam

Negative Assoziationen:
unreif, sauer, bitter, unerfahren

Bekannte Marken mit dieser Farbgebung:
Starbucks, Tropicana, Land Rover, Android

Blau

Blau ist die Lieblingsfarbe der Deutschen. Sie ist die typische Business-Farbe, da sie nüchtern, sachlich und vertrauensvoll wirkt. Allzu viel Emotionen kann sie aber nicht vermitteln. Während bei den anderen Farben die Wirkung stark vom jeweiligen genauen Farbton abhängt, behält Blau auch in unterschiedliche Abstufungen seinen Charakter bei.

Positive Assoziationen:
still, entspannend, vertrauensvoll, verlässlich, autoritär, stark

Negative Assoziationen:
kalt, unpersönlich, depressiv, langweilig

Bekannte Marken mit dieser Farbgebung:
Deutsche Bank, Allianz, American Express, Nivea, Oral-B, Nestle

Violett

Violett wird sehr selten in Webdesigns eingesetzt. Vermutlich aufgrund der Mischung aus einem warmen Rot und einem kühlem Blau.
Violett hat die Wirkung von beiden Farben übernommen und wirkt daher auch ambivalent. Es kombiniert die Stabilität des Blaus und die Energie des Rots. Violett umgibt eine kreative, phantasievolle, magische Aura.

Positive Assoziationen:
still, entspannend, vertrauensvoll, verlässlich, autoritär, stark

Negative Assoziationen:
kalt, unpersönlich, depressiv, langweilig

Bekannte Marken mit dieser Farbgebung:
YAHOO!, Milka, LiLa Bäcker

Schwarz

Wenn kein Licht mehr da ist, ist es Schwarz. Schwarz kann düster und hemmend wirken. In Designs wirkt es aber sehr kontrastreich (Schwarz auf Weiß) und gibt den Elementen eine besondere Bedeutung.

Positive Assoziationen:
seriös, elegant, klassisch, neutral, sachlich, modern, funktional

Negative Assoziationen:
düster, traurig, einsam

Bekannte Marken mit dieser Farbgebung:
Nike, Puma, Montblanc

Weiß

Weiß ist die Summe aller Farben.
Wenn alle RGB-Farben in voller Stärke leuchten, entsteht Weiß.
Es wirkt neutral, freundlich und wird sehr gerne als Hintergrundfarbe in Screendesigns eingesetzt.

Positive Assoziationen:
schlicht, neutral, sauber, rein

Negative Assoziationen:
kalt, steril, leer

Grau

Die „graue Maus“ unter den Farben ist zurückhaltend, nüchtern, formal und emotionslos. Also auch so eine typische Business-Farbe. Oder als Ergänzung und Kontrast zu einer kräftigen Farbe.

Grau kann aber auch modern und edel sein, ähnlich wie Schwarz. Ein Hell- oder Dunkelgrau ist vor allem dann interessant, wenn ein Schwarz-Weiß-Kontrast zu stark wäre.

Positive Assoziationen:
sachlich, elegant, professionell, förmlich

Negative Assoziationen:
langweilig, charakterlos, trist, deprimierend

Bekannte Marken mit dieser Farbgebung:
Apple, Mercedes-Benz, Wikipedia

Braun

Ähnlich wie Violett ist Braun eher selten im Einsatz. Meistens bei Natur-, Umwelt- oder Holzthemen. Oder eine traditionelle, heimelige Atmosphäre geschaffen werden soll. Braun hängt aber eine altomodische, dreckige Wirkung an.

Positive Assoziationen:
warm, erdverbunden, natürlich, zuverlässig, traditionell, Geborgenheit, Gemütlichkeit

Negative Assoziationen:
schwer, zurückgezogen, bequemlich, altmodisch, dreckig, traurig

Bekannte Marken mit dieser Farbgebung:
Mc Café, Nescafé Dolce Gusto

Verwendung von Farbkombinationen

Oftmals werden zu bestimmten Eigenschaften und Funktionen passende Farben / Farbkombinationen gesucht.
Daher folgend eine Auswahl von Stichwörtern und Farben, die zusammenpassen.

Aktivität / Dynamik: Rot, Orange, Gelb (zusammen mit Blau als Kontrast kann die Wirkung der genannten Farben noch gesteigert werden)
Ehrlichkeit: Weiß, Blau, Grün
Entspannung: Blau, Weiß, Grün
Funktionalität / Sachlichkeit: Weiß, Grau, Schwarz, Blau Hoffnung: Grün, Blau, Weiß
Klugheit / Weisheit: Weiß, Blau, Silber
Leistung: Blau, Gold, Rot
Luxus: Gold, Violett, Schwarz, Grau, Silber
Männlichkeit: Blau, Schwarz, Braun
Modernität: Weiß, Schwarz, Rot
Neuigkeit: Weiß, Rot, Gelb
Originalität: Silber, Orange, Gelb
Schnelligkeit: Silber, Rot, Gelb
Sicherheit: Grün, Blau, Weiß
Sympathie: Blau, Grün, Weiß
Vertrauen: Blau, Grün, Weiß
Weiblichkeit: Violett, Weiß
Zuverlässigkeit: Blau, Grün, Braun

Aber auch hier daran denken, dass es immer auf den Einzelfall ankommt und manchmal (aber nur machnmal) gerade eine alternative Auswahl interessanter sein kann.

Fazit

Die Auswahl des richtigen Farbschemas für Ihre Webseite bedarf genauer Überlegungen; zumindest, wenn Sie international ausgerichtet sein wird. National ausgerichtete Websites haben es hier etwas leichter, da mehr (gefahrlose) Möglichkeiten in der Farbgebung zur Verfügung stehen.

Autor Jana Müller

Leave a reply