Auszug aus dem adocom Unternehmensleitbild

02 Mrz
2009

Hallo Leser,

ich habe mir gerade unser adocom Leitbild durchgelesen. Im Internet ist eine zusammengefasste Version des ausführlichen adocom Leitbild zu lesen, und selbst dort habe ich nur die Wahrheit gefunden, die ich selbst vertrete. Warum ich das anspreche? Ich denke ich sollte das als Mitarbeiter kommentieren und auch die interne Ansicht dieses adocom Leitbilds zum Besten geben. (Ihr merkt: Ich versuche weg von Marketingthemen zu kommen)

Verpflichtungen

Wir haben als Unternehmen Verpflichtungen gegenüber unseren Partnern, unseren Mitarbeitern, unseren Eigentümern und der Öffentlichkeit. Unseren Partnern wollen wir mit unseren Dienstleistungen bei der Sicherung ihres eigenen Erfolges ein wichtiger Baustein sein. Durch Informationen und konkrete Hilfestellungen möchten wir Mehrwert für unsere Kunden schaffen und sie dabei unterstützen, ihr Potenzial voll auszuschöpfen.

Als wichtiger Baustein sehen wir uns! Wir sehen uns als das Know-How bei dem Homepageaufbau, bei der Darstellung der Informationen und heutzutage sogar wirtschaftlich relevant: Beim Suchmaschinenmarketing (z.B. SEO). Wir beschäftigen uns den ganzen Tag mit Suchmaschinenoptimierung. Neuen Techniken im Internet, und mit setzen Sie hier Ihr Lieblingsinternetwort ein. Das sind wir. Ihr wichtiger Baustein um im Internet als Firma professionell vertreten zu sein.

Die wesentliche Verpflichtung gegenüber unseren Mitarbeitern besteht darin, ihre Arbeitsplätze zu sichern. Wir verfolgen das Ziel, der beste Arbeitgeber der Branche zu sein. Mit dem Bewusstsein, daß zufriedene Mitarbeiter den Erfolg der Unternehmensgruppe adocom sichern.

Das kann ich nur beteuern. 2x die Woche Obst und Gemüse und Kekse und, und, und… Anhebung der Ausbildungslöhne an 100% IHK-Niveau, freie Bücher und was und wie kann ich kommunizieren wieviel die Firma für uns tut. Die Angestellten können bei Problemen eine unabhängige interne Stelle ansteuern und diese hat bisher alles gelöst. Sogar mein Problem! Zufriedene Mitarbeiter lohnen sich für adocom auch am Telefon. Wir im Innendienst haben viel per Telefon mit unseren Partnern und Kunden zu tun und dann immer frisch dabei zu sein hilft. (Kaffee gibt es aus einer 1a Espresso-Kaffee-Capuchino-Multifunktionalmaschine, welche leider keinen Netzwerkanschluss hat 🙂 )

Soziale und wirtschaftliche Verantwortung zu übernehmen, ist für die Unternehmensgruppe adocom eine Selbstverständlichkeit. Die Schaffung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen hat damit einen großen Stellenwert. Spendentätigkeit und Sponsoring gehört, unabhängig von den geschäftlichen Tätigkeiten, zu den wesentlichen Aufgaben eines Wirtschaftsunternehmens.

Gerade ist überall von der Rezession zu lesen. Auch wir konnten – wie ich das gesehen habe – keinen Ultra-Aufschwung vorweisen. Aber wir haben niemanden aus Not entlassen,
zum Glück! 🙂 Wir von adocom übernehmen sogar mehrere Auszubildene dieses Jahr. Und mit einem unserer adocom-Sponsorings spielen wir diese Woche Volleyball. Wir sind immernoch dabei und versuchen mehr zu tun!

Meine Firma. Bin stolz und froh hier zu sein. Meine Meinung und kein Marketing!

René (adocom)

1 comment

  1. Sven | 20. Mai 2009 at 20:40

    Darf ich fragen warum ich dann von Verdi erfahren muß, daß 4 Mitarbeiter entlassen wurden? Und damit ist nur der Innendienst gemeint. Ich will nicht nörgeln oder schlecht reden, aber mich würden schon ernsthafte Fakten interessieren. Denn wenn es schon Kommentarmöglichkeiten gibt, dann sollten diese in einen unzensierten Blog vielleicht auch gepostet werden. Ansonsten liegt es ja nahe, daß wieder eine Menge Meldungen im Netz auftauchen, das Zensur wieder Einzug gehalten hat. Sehr Lobenswert ist jedoch euer Sponsoring und das Ihr Ausbildet und die Gehölter seit den Problemen mit Verdi und der Öffentlichkeit angepasst habt.

Leave a reply